Ausbildung IAC



OWD - Open Water Diver

Beginne mit dem OWD, deiner Eintrittskarte in die Unterwasserwelt.

Hier erlernst du die Basics des Sporttauchens, angefangen von der Handhabung der Ausrüstung über physikalische Grundlagen bis hin zur Tauchgangsplanung und einem Einblick in erste Hilfe. Damit bist du ein selbstständiger Taucher. Du kannst mit mindestens gleichwertig ausgebildeten Tauchpartnern unter bestimmten Bedingungen auf eigene Faust Tauchgänge bis zu einer Tiefe von 20 Metern unternehmen.

 

Voraussetzungen:

- Mindestalter 14 Jahre (Kinder ab 10 Jahre Junior OWD)

- Gesundheitsfragebogen und/oder ärztliche Tauchtauglichkeit

- Schwimmfähigkeit

Ablauf:

- 2 Theorieblöcke à ca. 3 Stunden

- 1-2 Übungseinheiten im Schwimmbad

- 4 Tauchgänge im See



AOWD - Advanced Open Water Diver

Wenn du etwas Taucherfahrung gesammelt hast und deine Tauchfertigkeiten erweitern möchtest, dann ist es Zeit für den AOWD. In diesem Kurs lernst du, wie du unter Wasser die Orientierung behälst und den geplanten Tauchgang mit deinem Tauchpartner führst. Du erweiterst dein Tiefenlimit und übst dich ausführlich in erster Hilfe und Sauerstoffanwendung.

Du kannst nun also auch in unbekanntem Terrain sicher deinen Weg unter Wasser finden, anderen deine Entdeckungen zeigen und durch die neue Tiefenbegrenzung von 30 Metern im Süßwasser und 40 Metern im Salzwasser in neue Abenteuer aufbrechen. Sollte einmal etwas anders kommen als geplant, kannst du jederzeit erste Hilfe leisten.

 

Voraussetzungen:

- Mindestalter 15 Jahre

- Gesundheitsfragebogen und/oder ärztliche Tauchtauglichkeit

- OWD oder vergleichbar

- 20 Tauchgänge bei Abschluss des Kurses

Ablauf:

- 2 Theorieblöcke à ca. 3-4 Stunden

- 6 Tauchgänge im See



MD - Master Diver

Als AOWD weißt und kannst du bereits eine Menge, aber da ist noch viel mehr…

Bei der Ausbildung zum MD knipsen wir die Sonne aus und du schaust, wie weit und was eventuell anderes du nachts unter Wasser sehen kannst. Eine ganz neue Sichtweise eröffnet sich dir. Außerdem lernst du, wie du Tauchunfälle vermeidest und – sollten du oder dein Tauchpartner doch einmal in Bedrängnis geraten – du auch unter Wasser gezielt hilfst. Das ist ein beruhigendes Gefühl, besonders wenn du dich weiter von der Wasseroberfläche entfernst.

 

Voraussetzungen:

- Mindestalter 16 Jahre

- Gesundheitsfragebogen und/oder ärztliche Tauchtauglichkeit

- AOWD oder vergleichbar

- 50 Tauchgänge bei Abschluss des Kurses

Ablauf:

- 2 Theorieblöcke à ca. 3 Stunden

- 6 Tauchgänge im See



DL - Dive Leader

Die höchste Stufe als Sporttaucher erreichst du mit der Ausbildung zum DL. Hier verfeinerst du weiter deine Tauchfertigkeiten und hast in deiner bisherigen Tauchkarriere ausreichend Erfahrungen gesammelt, um auch mit unerfahrenen Tauchern eine sichere Tauchgruppe bilden zu können. Du bist umsichtig genug, um über eine größere Anzahl von Tauchern den Überblick zu behalten und planst deine Tauchgänge verantwortungsvoll, so dass niemand überfordert ist. Selbst in anspruchsvoller Umgebung bewahrst du einen kühlen Kopf und hast genügend Kapazität, um anderen behilflich zu sein.

 

Voraussetzungen:

- Mindestalter 18 Jahre

- Gesundheitsfragebogen und/oder ärztliche Tauchtauglichkeit

- MD oder vergleichbar

- 65 Tauchgänge bei Abschluss des Kurses

Ablauf:

- 2 Theorieblöcke à ca. 3 Stunden

- 5 Tauchgänge im See